Alpenländische

Wohnbaugesellschaft

Schön wohnen
Einfach gut leben

Spatenstich für Kleinwohnanlage der Alpenländischen in Imst

v.l.n.r.: Freude über das gemeinsame Projekt bei BM Ing. Josef Huber (Geschäftsführer AT-Thurner Bau GmbH), Bürgermeister Stefan Weirather und DI Markus Lechleitner (Geschäftsführer Alpenländische), beim kürzlich erfolgten Spatenstich.

Di, 20. Juli 2021

Zwölf kompakte Mietwohnungen in Passivhausqualität laut Wohnbauförderung werden von der Alpenländischen Gemeinnützigen WohnbauGmbH in der Thomas-Walch-Straße in Imst umgesetzt. Der Baustart erfolgte vergangene Woche, am Montag (Anm.: 19.07.2021) wurden die Arbeiten auf der Baustelle mit dem symbolischen Spatenstich feierlich eingeläutet.

Leistbare Kleinwohnungen für die Gemeinde Imst

Geplant sind zwei 1-Zimmer-Wohnungen und zehn 2-Zimmer-Wohnungen sowie 13 Abstellplätze. Die Wohnungen im Erdgeschoß verfügen über einen Garten, jene in den oberen drei Stockwerken über Balkone. Im Vorhinein lag die Herausforderung darin, auf den voraussichtlichen Wohnbedarf flexibel zu reagieren und die ursprünglich größer vorgesehenen Wohnungen in kleinere umzuplanen.

„Die Zusammenarbeit mit der Alpenländischen funktioniert einwandfrei und sehr zuverlässig. Der Wunsch der Gemeinde, die geplanten Wohnungen in eine größere Zahl an Kleinwohnungen zu adaptieren, wurde ausgezeichnet umgesetzt“, zeigt sich Bürgermeister Stefan Weirather zufrieden.

Klimaaktive Standards

„Ich freue mich, dass wir als Alpenländische hier ein modernes und vorausschauendes Projekt für die Gemeinde Imst umsetzen können“, so Geschäftsführer Markus Lechleitner. 

Mit einer zentralen Luftwärmepumpe, Fußbodenheizungen, dezentralen Wärmepumpen in den Wohnungen mit integriertem Warmwasserspeicher und einer kontrollieren Wohnraumlüftung entspricht das Bauprojekt dem modernsten Stand der Technik. Mit einem Heizwärmebedarf von 13 kWh/m² pro Jahr wird das fertige Gebäude sehr effizient und energiesparend bewohnt werden können.

Die Fertigstellung ist im Dezember 2022 geplant, die Baukosten (exkl. Grundstückskosten) betragen rund 1,5 Mio. Euro.

Text: Alpenländische; Fotos (Abdruck honorarfrei): Zweiraum/Markus

Weitere Informationen zum Projekt:

 

Rückfragehinweise Presse:
Alpenländische | Theresa Ringler
+43 512 571411-140, theresa.ringler@alpenlaendische.at
Zweiraum GmbH | Markus Regensburger
0676 / 66 86 170, m.regensburger@zweiraum.eu

Partner

Netzwerk Passivhaus
Logo klimaaktiv Partner

Kontakt Innsbruck

ALPENLÄNDISCHE
Gemeinnützige WohnbauGmbH
Viktor-Dankl-Straße 6
A-6020 Innsbruck

+43 512 - 571411
E-Mail schreiben



Öffnungszeiten Innsbruck: 

Montag bis Donnerstag
08:00 - 12:00
14:00 - 16:00

Freitag
08:00 - 12:00 Uhr

Kontakt Feldkirch

ALPENLÄNDISCHE
Gemeinnützige WohnbauGmbH 
Vorstadt 15
A-6800 Feldkirch 

+43 5522 - 75981
E-Mail schreiben



Öffnungszeiten Feldkirch: 

Montag bis Donnerstag
08:00 - 12:00
14:00 - 16:00

Freitag
08:00 - 12:00 Uhr


webdesign by Gerhard Flatscher, 2018